All eyes (and ears) on: Supercycle Vienna

Unter dem Motto „Good Vibes Only“ weckt das Boutique Indoor Dance-Cycling Studio nicht nur das Interesse erfahrener Athleten, sondern motiviert auch Gelegenheitssportler dazu diesen Trend aus den USA zu testen. Das Studio im 7. Wiener Gemeindebezirk (Neubau) bietet keine gewöhnlichen 08/15 Trainingseinheiten, die mit der Zeit ihren Charme verlieren – nein, ganz im Gegenteil: durch eine Kombination von leistungspushenden Beats und motivierenden Instruktoren erscheint es einem gar unmöglich nicht fieberhaft in die Pedale zu treten.

60 Minuten Supercycle

Der Spinning-Kurs der etwas anderen Art beginnt mit einer 15-minütigen Aufwärmphase in jener zuerst die Muskulatur gestretcht und aufgewärmt wird. In den darauffolgenden 45 Minuten geht es dann aber richtig zur Sache: durch wiederholtes Aufstehen während dem Radeln und Push-Ups an der Lenkstange wird die Fettverbrennung erst so richtig angekurbelt. Je nach Leistungsmotivation und Engagement der Teilnehmer können in einer 60-minütigen Einheit schon einmal um die 500 – 800 Kalorien verbraucht werden. Das Ganzkörper-Workout mit hohem „cycling fever“ Potential, besticht durch eine Mischung aus guter Musik, Dance und Yoga. Die Einheiten gleichen eher einem „Tanzen am Fahrrad“, als einer mühseligen, ewig andauernden Trainingsstunde. Jeder der Couches bietet ein leicht unterschiedliches Programm, welches in Musikstil und Anstrengungsgrad variiert. So kann sich jeder das für ihn Passende herauspicken und sein Workout nach Lust und Laune auswählen. Aufgrund der verstellbaren Intensitätsstufen auf dem Spinningrad ist das Trainingsprogramm für jeden geeignet und spricht damit auch besonders Anfänger an.

Das Studio

Ins Leben gerufen wurde das Supercycle Studio von den Gründerinnen Rhana Loudon und Olivia (Lilli) Hromatka. Die Idee zum Studio kam den beiden, da sie in Wien vergeblich nach einer effektiven, aber dennoch spaßmachenden Sportart suchten. Weil beide längere Zeit im Ausland (NYC und London) lebten und dort viele Eindrücke sammeln konnten, und darüber hinaus auch noch ausgebildete Trainerinnen sind, kam ihnen der Geistesblitz sich selbstständig zu machen.

Rhana und Lilli verwirklichten sich ihren Traum und gestalteten das Studio genau nach ihren Vorstellungen. Durch die dunklen Räumlichkeiten, den schwarz-glitzernden Boden, der Discokugel und der pinken Neonschrift versprüht das Fitnessstudio mehr Club- als Trainingsatmosphäre. Es scheint fast so, als wäre dieses Konzept ihr Erfolgsgeheimnis. Den Teilnehmern stehen insgesamt 21 Indoor Bikes zur Verfügung, welche im Halbkreis zum Instruktor blickend aufgegliedert sind.

Breaking News

Für alle Yoga Fans: Seit kurzem wird auch Yoga als erweiternde Sportart geboten. Jeden Dienstag kann im wunderschönen Garten gleich hinter dem Studio Entspannung für Körper und Geist gefunden werden. In Zukunft wird das Programm auch durch neue Trainer und deren Musikstile weiter ergänzt.

Facts

#   kein 08/15 Fitnessangebot, sondern Studio mit Clubatmosphäre
#   laute, gute Musik die einen motiviert aufs Äußerste zu gehen
#   Musik und Leistungsanforderung variiert je nach Trainer
#   Full-body Workout mit hohem Spaßfaktor
#   Keine Mitgliedschaft gefordert
#   Anmeldung verläuft über die Homepage (frühzeitig anmelden – Stunden sind heiß begehrt)
#    Studentenrabatt wird gewährt (= 14€ pro 60-minütiger Supercycle Class)
#   Special Offer für Mütter: Kinderbetreuung wird zu ausgewählten Einheiten geboten

Abschließend ist noch zu sagen: „Bring a towel, lots of water and don’t forget to have breakfast.“

All Eyes on: CrossFit Vienna – The Loft

Gemeinsam, aber trotzdem individuell – so lautet eines der zentralen Mottos beim CrossFit. Dieser ursprünglich amerikanische Fitnesstrend, der Übungen aus dem Krafttraining mit Elementen aus dem Ausdauer- und Techniktraining verbindet, gewinnt auch bei uns immer mehr an Beliebtheit. So besteht bereits seit 2009 eine Trainingsmöglichkeit in Wien. Aktuell sind mehrere Standorte in Wien als „CrossFit Vienna“-Studios zusammengefasst. Eines davon, „The Loft“ haben wir im Rahmen unseres Projektes genauer unter die Lupe genommen.

Eine Stunde auspowern – CrossFit 4 Beginners

Meine Einheit beginnt zuerst mit einem kurzen Gespräch mit Coach Sebastian Rieder über die Grundlagen des CrossFit-Trainings. In wenigen Worten: Möglichst umfassende Fitness sowie das gezielte Arbeiten an eigenen Schwächen.

Los geht’s also mit einem umfassenden Aufwärmprogramm, um möglichst alle Muskelgruppen mobilisieren zu können. Gleich danach kümmern wir uns um die zwei grundlegenden Übungen dieser Einheit: Kniebeugen & Burpees (Liegestütz/Strecksprung). Nach mehreren Wiederholungen beider Bewegungen ging es zum tatsächlichen Workout: 7 Minuten lang möglichst viele Runden aus je 7 Kniebeugen und 7 Burpees. Schnell wird klar, dass auch oder gerade durch vermeintlich leichtere Übungen eine Herausforderung entsteht  und man dabei besonders gegen sich selbst kämpft.

Nach dem kurzen, aber fordernden Workout steht erneut Dehnen als Abschluss auf dem Programm – und dennoch spürt man das Training noch immer in jeder einzelnen Muskelzelle.

Das Studio – The Loft

Bereits beim Betreten empfängt einen die spezielle Atmosphäre des CrossFit-Studios – auf kleinstem Raum trainieren meist zwei buntgemischte Gruppen unterschiedliche Stundenworkouts. Professionelle Trainingsausrüstung sowie gezielte Unterstützung durch die Coaches fallen einem dabei sofort ins Auge. Einer der Coaches ist Sebastian – er hat vor mittlerweile acht Jahren mit seinem Studio begonnen und konnte seitdem immer mehr von seinen Trainingsmethoden begeistern.

Die Einrichtung ist insgesamt eher schlicht gehalten – das Training sowie die eigene Motivation sollen klar im Vordergrund stehen. Auch die Musik nimmt man maximal nebensächlich als Hintergrundgeräusch wahr. Ein kleiner Eingangs- und Aufwärmbereich rundet die Einrichtung ab.

Manche könnte der erste Eindruck abschrecken – doch sobald man sich den Übungen widmet konzentriert man sich sowieso ganz auf sich selbst.

Breaking News

Neben einer kostenlose Probestunde, sowie mehreren Abonnements-Möglichkeiten bietet CrossFit Vienna auch Angebote zum individuell betreuten Training an – und dass bei den Übungen für Abwechslung gesorgt ist, versteht sich sowieso von selbst. Kurse können über monatliche, halbjährliche oder jährliche dauer gebucht werden – für Studenten gibt es hierbei Rabatte. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit spezifische Einheiten von Gewichtheben bis Yoga ausprobieren zu können.

Facts

# Studio auf engem Raum soll Motivation erhöhen – verunsichert eventuell am Anfang etwas
# Stark variierendes Training mit Auf- und Abwärmeinheiten – oft kurze Intervallsessions
# Verschiedenste Abomöglichkeiten – mehrere kooperierende Standorte
# Professionelle Betreuung der Coaches – auch gezieltes Einzeltraining möglich
# übersichtlicher Internetauftritt – hilfsbereite Betreuer bei Fragen und Anliegen
# Zu Beginn oftmals ein Kampf gegen sich selbst – Motivation kommt von alleine

„Fitness bedeutet für uns, auf Basis von alltäglichen Bewegungen so viele Muskelgruppen wie möglich ansprechen zu können.“ – Sebastian Rieder, Founder CrossFit Vienna.“

 All Eyes on: Boxen – Gym 23

Gym 23 Austrias Number One Martial Arts Academy, das ultimative Kampfsportzentrum!

Das ultimative Kampfsportzentrum! Im Kampfsport wird neben dem Körpertraining auch ein geistiges Training absolviert. Selbstvertrauen, Abbau vom Alltagsstress, Disziplin und Konzentrationsfähigkeit werden beim aktiven Ausüben gestärkt. Nach Anleitung der professionellen Trainer und aufgrund der jeweiligen Gruppendynamik erlebt jeder die unterschiedlichen Varianten des Kampfsports mit Leidenschaft und Spaß.

60 Minuten Boxen

Abgesehen von Selbstverteidigung, bietet der Boxsport eine abwechslungsreiche Möglichkeit, um sich für den Sommer fit zu machen. Angefangen wird mit Dehnübungen in einer 15-Minütigen Aufwärmphase. Dabei wird die Hand-Augen-Koordination geschult wird, alle benötigten Gelenke mobilisiert und der Kreislauf in Schwung gebracht. Danach beginnt das eigentliche Training mit spielerischen Übungen, in denen man gemeinsam mit einem Trainingspartner „Schulter berühren“ spielt.

Das Ziel dieser Übung ist es, dass durch schnelles und gezieltes Berühren der gegnerischen Schulter einen Schlag simuliert werden. Zuletzt werden in Partnerübungen Schlagkombination inklusive der richtigen Beinarbeit trainiert, was die gesamte Körpermuskulatur beanspruchen soll. Zum Abwärmen werden die letzten 5 Minuten Springschnur gesprungen.

Das Studio

Das Kampfsportstudio GYM 23 ist ein großflächiges Sportareal, bei dem jeder Sportfan auf seine Kosten kommt. Ausgestattet ist das Gym mit knapp 50 modernen verschiedenen Fitnessgeräten. So hat jeder die Möglichkeit ein funktionales Krafttraining absolvieren zu können, damit eine hervorragende Fitness erreichbar ist. Zusätzlich gibt es einen Boxring, ein MMA Octagon, duzende Sandsäcke, Birnen und Schlagpolster. An den Wänden sind großflächige Abbildungen von den größten Boxkämpfern der Geschichte, welches eine mehr als motivierende Atmosphäre schafft.

Breaking News

Abgesehen vom klassischen Boxen werden auch Muay Thai, MMA, Ringen, Ving Tsun, Brazillian Jiu Jitsu, Fitness, Spinning und Cross Fit angeboten.

Facts

# verschiedenste Trainingsmöglichkeiten unter einem Dach
# gezielte Betreuung, professionelle Trainingsausrüstung
# flexible Öffnungszeiten (wochentags bis 21:30)
# motivierende Atmosphäre – hoher Spaßfaktor durch variantenreiche Trainings
# Vorbildfunktion durch anwesende Profikämpfer

„If you don’t believe in yourself no one else will“ – Nebil Sebai, Head Coach